Spitzdach Carport

Spitzdach Carport

Spitzdach Carport

Bevor wir mit den Vor- und Nachteilen des Spitzdach Carports beginnen, erklären wir erst mal um was es sich dabei handelt. Unter einem Spitzdach Carport versteht man eine Unterstellmöglichkeit für ein Auto mit einem wie es der Name schon sagt Spitzdach. Darunter fallen zwei gegeneinander geneigte Dachflächen mit variablem Gefälle. So wie man es von normalen Wohnhäusern kennt.

Nachdem wir jetzt wissen wie ein Spitzdach Carport ausschaut und was man darunter versteht, erläutern wir nun alle Vorteile:

Vorteil Nr. 1 – optimale Anpassung an den Baustil der Umgebung:

Fangen wir mal mit dem Kleinsten an. Durch das geneigte Dach passt sich die Dachkonstruktion optimal an die fränkische Bauweise, wie wir sie flächendeckend in Deutschland vorfinden, an. So sind unnötige Streitereien mit der Gemeinde rund um Bebauungsvorschriften überflüssig. Viele Kommunen schreiben nämlich inzwischen vor, dass Gebäude unter 16 m² ein Spitzdach und kein Flachdach haben müssen. Daran sollte man sich tunlichst halten.

Vorteil Nr. 2 – kein bürokratische Ärger bei der Verwendung von Solarplatten

Ein Spitzdach Carport hat außerdem noch weitere Vorteile. Solarplatten lassen sich ohne geneigte Unterkonstruktion anbringen. Diese spart man sich dann glücklicherweise und schon damit ebenfalls den Geldbeutel. Außerdem schauen direkt ans Dach montierte Solarplatten deutlich stilvoller aus und sind wie das Spitzdach oft sogar vorgeschrieben. Viele Gemeinden möchten keine „Bepflasterung“ von Carporten, Holzhäusern oder Schuppen mit frei stehenden Solarelementen. Auch diese bürokratische Hürde umgeht man mit diesem Carport.

Der entscheidende Aspekt – das nicht zu unterschätzende Gewicht von feuchtem Schnee:

carport-spitzdach-iconDer nächste und mit Abstand wichtigste Punkt ist das variabel geneigte Dach. Gerade im Winter bzw. in kälteren Regionen rutscht der Schnee so optimal von der Dachfläche. Er muss nicht wie bei Flachdach Carports umständlich runter geräumt werden. Außerdem durchweicht feuchter, nasser Schnee das darunter liegende Gebälk nicht. Also auch ein Langlebigkeitsfaktor, der nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Fassen wir nun noch einmal kurz zusammen, warum man sich ein solches Carport zulegen sollte. Bereits Punkt 1 müsste hier schon überzeugt haben. Wir alle wollen uns doch unnötige Behördengänge und Probleme beim Bau des Carports ersparen. Da spielt auch die sogenannte „Bepflasterung“ von Carports mit frei stehenden Solarmodulen eine nicht unwichtige Rolle. Gerade hier kam es in der Vergangenheit zu unschönen Rechtsstreiten bzw. Diskussionen mit der Gemeinde. Aber genug von Bürokratie geschrieben, wenden wir uns jetzt dem Ausschlag gebensten Aspekt zu. Der durch das Spitzdach abrutschenden Schneemassen. Gerade in kälteren Regionen ein nicht zu unterschätzender bzw. der mit großem Abstand wichtigste Vorteil. Passiert es doch bei Flachdachkonstruktionen regelmäßig, dass sie unter der Schneelast zusammen brechen oder anfangen zu faulen. Der nasse, feuchte Schnee durchweicht irgendwann die Dachpappe oder die Bitumenplatten oder -Bahnen. So kommt es oft zu irreparablen Schäden am Gebälk. Hätte man gleich auf ein Spitzdach Carport gesetzt, wäre dieser Fall erst gar nicht eingetreten und man hätte sich einen Haufen Geld gespart.

Spitzdach Carport

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (365 Stimmen, durchschnittlich: 4,80 aus 5)
Loading...